dresdner beiträge zur soziologie

Startseite

Band 4:

Wissenschaftsdynamik: disziplinäre Entwicklung am Beispiel der Ozonforschung
(Hrsg. Jost Halfmann, Falk Schützenmeister, Verena Poloni und Jobst Conrad)
178 S., 13,80 EUR
ISBN 978-3865825841
Münster 2010

bestellen













Der Band enthält Beiträge aus dem BMBF-Forschungsprojekt "Problemorientierte Forschung und Wissenschaftliche Dynamik: "Das Beispiel der Klimaforschung" (2004-2007). In den Aufsätzen wird die Frage behandelt, wie die Stimulierung von Forschung durch soziale Probleme wie etwa die Luftverschmutzung tief greifende Restrukturierungen der wissenschaftlichen Wissensordnung auslöste, die im Falle der Ozonforschung bis zur Entstehung einer neuen (Sub)Disziplin, der atmosphärischen Chemie, führte. Diese Entwicklung wird sowohl in theoretischer wie auch in historischer Perspektive untersucht. Die wissenschaftliche Dynamik im Fall der Ozonforschung und ihrer disziplinären Folgen lässt sich anhand der Artikel nicht nur im Sinne klassischer Wissenschaftsgeschichtsschreibung als kognitive Entwicklung, sondern auch als Prozess der Organisation der Forschung verfolgen.

Inhalt:


Jost Halfmann/ Falk Schützenmeister
Problemorientierte Forschung und Schließungsprozesse der Wissenschaft: Das Beispiel der Ozonforschung als Umweltproblem (S.9)

Falk Schützenmeister
Research Organisations and the Ethos of Science (S.69)

Jobst Conrad
Die Geschichte der Ozonforschung: Entwicklungsdynamik, Kontroversen und disziplinäre Verankerungen (S.85)

Jost Halfmann/ Falk Schützenmeister
Problemorientierte Forschung und die disziplinäre Dynamik der Wissenschaft: Der Fall der Atmosphärenchemie (S.133)

Verena Poloni
Boundary Organizations im Bereich der Klimaforschung (S.155)

AutorInnen (S.179)